Monatsarchiv: April 2009

Zweiter Zwischenbericht über meine Arbeit an der Sozialdienststelle “Fundación Casa de los Tres Mundos”

Zweiter Zwischenbericht über meine Arbeit an der Sozialdienststelle “Fundación Casa de los Tres Mundos”
Auslandsdiener Josef Dabernig

PDF-Dowload – 2ter Zwischenbericht Auslandsdienst Casa de los Tres Mundos

Zur Vorlage beim Bundesministerium für Inneres

Auslandsdiener

Zivildienstbescheid Nr.

Zivildienstbescheid vom

Geburtsdatum

Heimatadresse

Josef Dabernig

268761/1-III/7/ZDF/03

06.06.2003

01.12.1985

Engerthstrasse 110-118/11/22

1200 Wien

Email: dabernig@auslandsdienst.at

Einsatzstelle

Fundación Casa de los Tres Mundos

Antigua Casa de los Leones

Plaza de los Leones

Granada, Nicaragua

Tel. : +505/552/4176

Fax.: +505/552/5497

E-mail: oficina@C3mundos.org

Web : http://www.C3mundos.org

Trägerorganisation

Österreichischer Auslandsdienst

Hutterweg 6

A-6020 Innsbruck,

http://www.auslandsdienst.at

Dienstzeitraum 01.08.2008 – 31.07.2009
Berichtszeitraum 01.12.2008 – 31.03.2009
Urlaubstage während dem Berichtszeitraum 12
Wöchentliche Auslastung 40 Stunden
Seitenanzahl 6

Inhalt

1. Fundación Casa de los Tres Mundos 2

2. Tätigkeiten 3

a) PR & Grafische Arbeiten 3

Banner – Casa de los Tres Mundos & ArtSur & weitere 3

Druckgrafikkalender 2010 – Organisatorische Abwicklung 3

T-Shirts & Tienda 3

b) Webentwicklung 4

Erneuerung der http://www.c3mundos.org Website 4

DrupalCamp Centroamerica – Organisatorische Mithilfe 4

Drupal Workshop – Leitung 4

c) weitere 4

ninoVISTA – Simultan-Übersetzungen und Technischer Support 4

Veranstaltungen – Videoteca del Sur & Privatveranstaltung 5

Festival de Poesía – Computertechnik & Kontakte 5

Filmteam Clemens Haslinger – Logistische Unterstützung 5

Radio Volcán – Sendung & Kooperation Radio Helsinki 6

Fundación Casa de los Tres Mundos

Die „Fundación Casa de los Tres Mundos“ wurde vom österreichischen Schauspieler Dietmar Schönherr und dem nicaraguanischen Dichter und ehemaligen Kulturminister Ernesto Cardenal 1987 gegründet.

Das über ganz Lateinamerika hinweg bekannte Kulturzentrum in Granada bietet musische Kurse (Musik, Malen, Theater, Tanz …) an, welche von allen sozialen Schichten genutzt werden. Die Casa ist außerdem Zentrum für Entwicklungshilfe – zB wurde nach Hurrikan Mitch (1998) die nahegelegene Gemeinde Malacatoya weitgehend verwüstet. Seitdem koordiniert die Casa de los Tres Mundos ein integriertes Dorfentwicklungsprojekt mit Infrastrukturschaffung und Arbeitsplatzentwicklung.

Seit 2001 entsendet der Österreichische Auslandsdienst jährlich 2 Auslandsdiener.

Tätigkeiten

PR & Grafische Arbeiten

Banner – Casa de los Tres Mundos & ArtSur & weitere

Die Idee eines repräsentativen Banners am Casa-Eingangsbereich bestand bereits seit langem. Christian Bartak hatte hierzu bereits mehrere Designvorschläge ausgearbeitet.

Wir einigten uns letztendlich auf eine Alternativvariante – der Platzierung der Banner zwischen den beiden Doppelsäulen vorm Eingangsbereich, da der Banner somit bereits von weitem gut sichtbar ist. Nach intensiver Recherche konnte die Managua-ansässige Firma “Su Arte” ausfindig gemacht werden, welche den Banner auf einem transparentem Stoff (Mesh) für uns entwickelte. Für die spanische Kooperation ArtSur wurde ein weiterer Banner entworfen, welcher in den nächsten Tagen in Druck geht. In Zukunft sind weitere Banner zur Indikation verschiedener Veranstaltungsarten (Theater, Kino, Konzert, …) angedacht.

Druckgrafikkalender 2010 – Organisatorische Abwicklung

Auf Anfrage seitens Dieter Stadler und Wolfgang Hunecke übernehme ich die organisatorische Abwicklung des Druckgrafikkalender 2010. Dazu wurden Ausschreibungsformulare entworfen, ein Website-Eintrag verfasst und Medien und Künstler angeschrieben. Bis 22 April werden die eingereichten Arbeiten der Künstler gesammelt, um sie einer Jury zu übergeben und im Anschluss eine Ausstellung an der Casa de los Tres Mundos abzuhalten. Aus der Ausstellung werden schlussendlich 13 Werke für den Druckgrafikkalender 2010 ausgewählt. (http://www.c3mundos.org/calendario/)

T-Shirts & Tienda

Gemeinsam mit Florian Lipok und der Siebdruckwerkstatt wurden 1 T-Shirt-Entwurf der Werkstätte und 2 eigene Entwürfe auf Fair-Trade-T-Shirts gedruckt. Die T-Shirts stehen in Shop (Tienda) der Casa für 10 Dollar zum Verkauf bereit. Der Gewinn des T-Shirt-Verkaufs geht direkt an die Siebdruckwerkstatt der Casa de los Tres Mundos.

Webentwicklung

Erneuerung der www.c3mundos.org Website

Die Erneuerung der www.c3mundos.org machen wir im Team. Meine Kollegin, Katharina Gewecke kümmert sich um die Inhaltliche Erneuerung, während ich mich weiterhin um den technischen Teil des Projektes kümmere. Als Plattform dient das CMS Drupal. Zudem erhalten wir Hilfe von Nedjo Rogers, er besucht Nicaragua für mehrere Monate und kann auf jahrelange Erfahrung mit Drupal zurückblicken.

DrupalCamp Centroamerica – Organisatorische Mithilfe

Felix Delattre (Deutschland) und Jorge Contreras (Nicaragua) haben gemeinsam das erste DrupalCamp für Zentralamerika initiert – eine Veranstaltung für Professionelle Anwender des CMS Drupal. Ich unterstütze die beiden bei der Organisation der Veranstaltung, Spendenaquirierung und werde selbst einen Vertrag halten.

Drupal Workshop – Leitung

Passend zu der Verdichtung der Drupal-Tätigkeiten an der Casa de los Tres Mundos (Website) und allgemein in der Region (DrupalCamp Centroamerica), habe ich einen Drupal Workshop ausgeschrieben. Ab 14. April lernen Interessierte zweimal pro Woche die Erstellung von Websites mithilfe von Drupal.

weitere

ninoVISTA – Simultan-Übersetzungen und Technischer Support

Carolyn Aigners Projekt ninoVISTA – die Welt mit Kinderaugen – ist seit kurzem vorbei. Das Projekt-Team, koordiniert von Yeaninne Torres, bestand aus einer Lektorin und 2 Grafikerinnen, welche zwei Jugendgruppen in den Bereichen Fotografie und Redaktion ausbildeten. Wir unterstützten das Projekt hauptsächlich durch Übersetzungen. Viele Meetings wurden zweisprachig mittels unserer Simultanübersetzung durchgeführt. Ausserdem wurde ein spezieller Projektzugang am Server eingerichtet.

Veranstaltungen – Videoteca del Sur & Privatveranstaltung

Im Bereich Veranstaltungsmanagement ist die wöchentliche Ausführung der Videoteca del Sur zu nennen – Lateinamerikanisches Kino jeden Dienstag an der Casa. Das war in erster Linie Katharina Geweckes Aufgabe, wir ersetzten sie falls notwendig.

Zudem organisierten wir 2 öffentlich/private Vveranstaltungen mit Musik und Tanz im Innenhof der Casa de los Tres Mundos.

Festival de Poesía – Computertechnik & Kontakte

Das Festival de Poesía vereint seit mehreren Jahren Dichter aus Nicaragua und der ganzen Welt in einer Woche. Granada ist Zentrum des Geschehens und die Casa de los Tres Mundos, als Organisationsmitglied und Gründer des Festivals spielt hier eine tragende Rolle.

Das Büro des Festivalkomittees wurde im Saal neben des Einganges des Casa eingerichtet und mit 3 Computern ausgestattet. Zudem wurden österreichische Kontakte gepflegt, wie beim Besuch des Steiermärkischen Landeshauptmannstellvertreters Kurt Flecker.

Filmteam Clemens Haslinger – Logistische Unterstützung

Clemens Haslinger und sein Filmteam besuchten Nicaragua im Rahmen des Festival de Poesía, um Dietmar Schönherr (Gründer der Casa de los Tres Mundos) bei seiner letzten Reise nach Nicaragua dokumentarisch zu begleiten.

Ich unterstützte das Filmteam in logistischen Angelegenheiten wie Hotel, Ausflug nach Managua etc. Dietmar Schönherrs Besuch wurde kurzfristig abgesagt, daher wurde improvisiert und das Filmteam hielt Interviews mit verschiedene Persönlichkeiten im direkten Bezug zu Dietmar Schönherr und seiner Arbeit in Nicaragua.

Radio Volcán – Sendung & Kooperation Radio Helsinki

Gemeinsam mit Florian Lipok starteten wir im Dezember unser Donnerstag-Abendprogram “Yo con Flo”. Die Sendung war bis zu Florians Abreise Ende März ein fixer Bestandteil unserer wöchentlichen Arbeit und wird nun gemeinsam mit meinem neuen Auslandsdienstkollegen Stefan Reichhard und anderen Gästen weitergeführt.

Im Rahmen einer Kooperation des Freien Grazer Radio Helsinki besuchten uns Karina Liebe-Kreutzner und Robert Vogel für 3 Wochen. Wir stellten den Kontakt zu den Radio-Verantwortlichen Silvio und Claudia und begleiteten vorallem den Radiotechniker Robert Vogel bei seinen Vorhaben.

Josef Dabernig Granada, 10. April 2009